Buchempfehlung: Hüterin im Himmelsee

Buchempfehlung: Hüterin im Himmelsee

Die Geheimnisse der Naturreiche

Ein spiritueller Roman von Lisa Schamschula

Hardcover und Paperback, 240 Seiten

Seit neun Jahren lebt Lisa Schamschula in Innsbruck. Sie liebt die Berge und die Natur, und so wundert es nicht, dass sie in ihrem ersten Roman von den Geheimnissen der Naturreiche erzählt und ihre Geschichte in den österreichischen Bergen ansiedelt.

Die Hauptfigur des Romans ist die Innenarchitektin Vik. In einem abgelegenen Bergtal begegnet sie der Tochter des Fürsten der Bergelben, und erfährt von ihr viel über die Naturreiche und die in ihnen herrschende Ordnung. Doch die Elbin belehrt Vik nicht nur, sie bittet sie auch um Hilfe. Im Tal der Bergelben ist die natürliche Ordnung gestört. Die Elben können sie alleine nicht wieder herstellen. Sie brauchen die Hilfe eines Menschen, sie brauchen Vik.

Damit beginnt eine spannende Reise. Eigenartige Träume wecken in Vik Erinnerungen an Herkunft und Geschichte ihres wahren Seins. Immer mehr erkennt sie die geheime Ordnung hinter den Dingen und die atemberaubende Vielfalt der Schöpfung. Doch wird es ihr auch gelingen, das Tal zu retten?

Eine spannende Geschichte, großartig erzählt und mit tiefem geistigen Wissen gefüllt. Ein wirklicher Lesegenuss!


EIN AUSSCHNITT:

Als sie entscheidet, wieder weiterzugehen, versperrt ihr ein Jasminbusch, schwer beladen mit vollen, weißen Blüten, den Weg. Gerade jetzt, am Abend, verströmt er einen Duft, der Vik vollkommen betört. Sie erinnert sich an den Garten ihrer Kindheit, das Parfum ihrer Mutter, an eine Seife, die sie einmal in einem Urlaubshotel benutzt hat. Innerhalb von Sekunden sind all diese Bilder, Gefühle, Stimmungen, sind alle Menschen, die damit zu tun haben, in ihr. Sie schaut den Jasminbusch an und sagt. „Du alte Zauberin.“

Augenblicklich umfängt der Busch sie mit einem erhebenden, bezaubernden Gefühl. Da erkennt sie, dass das Pflanzenreich ihr soeben ein Geheimnis enthüllt hat. Der Duft! Natürlich riechen manche Mineralien. Bei Tieren und Menschen ist das meistens gar nicht so wunderbar, mit ihrem Geruch erleichtern sie ihrem Gegenüber jedoch die Entscheidung: Partner, Freund, Feind oder Beute. Pflanzen aber zaubern regelrecht mit ihrem Duft. Er kann würzig, herb, blumig, frisch, süß und so vieles mehr sein. Der Duft kann anregen, betören, entspannen oder aufhellen. Er zaubert Bilder und Erinnerungen in Sekundenschnelle in unser Gehirn und wirkt so heilsam. Ja, wie die Mineralien sind auch Pflanzen wahre Heiler – mildtätig und hingebungsvoll.


SEHR EMPFEHLENSWERT!!!

Es ist erschienen im TREDITION-VERLAG.

Zu dem Buch gibt es einen spannenden BUCHTRAILER:

Kommentare sind geschlossen.